App Wassertipps Baby & Familie Light und Dark Theme
3 Wasserregionen

Wassertipps Baby & Familie

Abgestimmt auf die Bedürfnisse von jungen Eltern und schwangeren Frauen

Unsere Wassertipps-App Baby&Familie ist speziell auf die Bedürfnisse von jungen Eltern und schwangeren Frauen abgestimmt. Gleich auf dem Startbildschirm zeigen wir Ihnen die Wasserhärte und den Nitratgehalt Ihres Trinkwassers. Durch unterschiedliche Farbdarstellung der beiden Werte geben wir Ihnen einen ersten Eindruck über die damit einhergehenden möglichen Probleme für Sie und Ihr Kind.

Über den Button INFO erfahren Sie dann detailliert, worauf Sie bei der Verwendung Ihres Trinkwassers achten und auf welche Alternativen Sie gegebenenfalls zurückgreifen sollten.

Ebenfalls in der Gratis-Version geben wir Eltern und Menschen mit Kinderwunsch, interessante Tipps für die Ernährung in der Schwangerschaft, Informationen zum aktuellen wissenschaftliche Stand zum Alkoholkonsum in der Schwangerschaft, eine Auflistung und Kurzbeschreibung der wissenschaftlichen Studien zu Nitrat und Gesundheit, sowie viele weitere Tipps und Hinweise, die Sie vor, während und nach der Schwangerschaft für sich und Ihr Kind gut gebrauchen können.

Folgende Themen behandeln wir in unserer App (Nur WIB-Version : nur in der WIB-Version zugänglich):

  • Tipps für Ihre Wasserhärte (s. Wassertipps App)
  • Tipps für Ihren Nitratgehalt (s. Wassertipps App)
  • Wissenschaftliche Studien zu Nitrat
  • Vor der Schwangerschaft
  • Ernährung in der Schwangerschaft
  • Alkohol in der Schwangerschaft
  • Stillen oder Fläschchen
  • Zwiemilch Ernährung
  • Säuglinge und zusätzliches Trinken
  • Beikost
  • Größe und Gewicht
  • Babys Haut
  • Rezepte

Die WIB-Version beinhaltet zusätzlich einen Nitratrechner, der Ihnen nicht nur Ihren persönlichen Wasserbedarf ermittelt, sondern zusätzlich auch die Menge an Nitrat, die Sie bzw. Ihr Kind durch das Trinkwasser und durch Lebensmittel zu sich nehmen.

Wasserhärte und Nitratgehalt auf einen Blick

Unser Wassertipps Nitratrechner

Zunächst ermitteln wir Ihren täglichen Flüssigkeitsbedarf und orientieren uns dabei an den Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)1. Genauere Informationen, wie die DGE den Flüssigkeitsbedarf berechnet, können Sie unseren FAQ entnehmen. Da der Flüssigkeitsbedarf von Gewicht und Alter abhängig ist, müssen Sie diese beiden Werte eingeben. Wenn Sie viel Sport treiben oder stillen, können Sie das bei der Berechnung berücksichtigen.

Screenshot Nitratrechner
Screenshot Nitratrechner
Screenshot Nitratrechner

Anhand Ihrer Angaben berechnet Ihnen unsere App den sogenannten ADI-Wert. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat für Nitrat eine duldbare tägliche Aufnahmemenge (ADI) von 3,7 mg/kg Körpergewicht vorgegeben. Dieser Wert gibt die Menge an, die ein Mensch pro kg Körpergewicht täglich sein Leben lang an Nitrat aufnehmen kann, ohne dass mit gesundheitlichen Risiken zu rechnen ist. Wird der ADI-Wert kurzfristig überschritten, ist damit noch kein gesundheitliches Risiko verbunden2.

Für Säuglinge unter 3 Monaten gilt dieser Wert allerdings nicht, hier sollte die Nitratzufuhr so niedrig wie möglich gehalten werden. Wir geben deshalb schon ab 2 mg/kg Körpergewicht eine Warnung im Nitratrechner aus, wenn Ihr Baby jünger als 3 Monate ist.

Screenshot Nitratrechner

Wenn Sie die Werte für Ihr Baby (0-24 Monate) eintragen, berücksichtigt der Rechner die für Kleinkinder statistisch erfassten Werte für die verschiedenen Altersgruppen. Eine Unterscheidung der Altersgruppen ist wichtig, da u.a. ab dem 5ten Monat nicht mehr ausschließlich gestillt, sondern mit dem Fläschchen beigefüttert wird. Deshalb finden Sie im nächsten Abschnitt dann verschiedene Rubriken zum Thema Ernährung. Beikost im Gläschen finden Sie bspw. unter der Rubrik Gemüse.

Weitere Rubriken, unter denen wir verschiedene besonders nitrathaltige Lebensmittel zusammengefasst haben sind Salat und Fleisch. Besonders einige Salat und Gemüsesorten können einen erhöhten Nitratgehalt aufweisen. Da dieser Wert aber stark schwanken kann (je nach Zubereitungsart, Jahreszeit der Ernte, ob Freiland oder unter Glas, Bio oder konventionell)3, haben wir aus verschiedenen Untersuchungen jeweils die durchschnittlichen Nitratgehalte der einzelnen Lebensmittel herangezogen. Der tatsächliche Nitratgehalt kann tatsächlich nur halb so groß, aber auch doppelt so groß sein. Dennoch bietet der Nitratrechner einen sehr guten und schnellen Überblick über die persönliche Nitratbelastung.

Screenshot Nitratrechner
Bald in den Appstores