28.02.2019 | | #nitrat  #trinkwasser  #studien  #grundwasser  #Deutschland  #BUND  

BUND Studie: Nitrat im Trinkwasser

Grundwasser unter 1/3 der Ackerflächen mit zuviel Nitrat belastet, Quelle:www.bund.de/nitratstudie/Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat in einer ausführlichen Studie1 die Gründe für den hohen Nitratgehalt im Grundwasser und die Konsequenzen für das Trinkwasser dargestellt.

Auch wenn der Titel "Nitrat im Trinkwasser" etwas anderes suggeriert, geht es doch in erster Linie um Nitrat im Grundwasser, die aktuelle Trinkwassersituation wird nur am Rande besprochen, die aktuellen Studien aus Europa2,3 und den USA4,5 werden leider mit keinem Wort erwähnt, statt dessen wird nur darauf hin gewiesen, dass in Tierversuchen krebserregende Wirkungen von Nitrosaminen nachgewiesen wurden.

Dennoch ist die Studie lesenswert, weil sie die verschiedenen, komplexen Zusammenhänge der Nitratproblematik des Grundwassers sehr anschaulich beschreibt.

  1. Nitrat im Trinkwasser: Gülle und synthetischer Dünger aus der Landwirtschaft belasten unser Wasser
  2. Colorectal cancer risk and nitrate exposure through drinking water and diet (https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/ijc.30083)
  3. Nitrate in drinking water and colorectal cancer risk: A nationwide population-based cohort study (https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/ijc.31306)
  4. Municipal drinking water nitrate level and cancer risk in older women: the Iowa Women's Health Study (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11338313).
  5. Prenatal Nitrate Intake from Drinking Water and Selected Birth Defects in Offspring of Participants in the National Birth Defects Prevention Study (https://ehp.niehs.nih.gov/doi/full/10.1289/ehp.1206249).

Kommentare

Ihr Name wird unter Ihrem Kommentar veröffentlicht, wenn Sie ihn eintragen. Ihre Mailadresse dient lediglich zur Verifizierung Ihrer Identität, sie wird von uns nicht weiter gegeben. Mit Absenden des Kommentars geben Sie Ihr Einverständnis, dass die oben genannten personenbezogenen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars gespeichert werden.
Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.